BNF - Nationales Qualifizierungsprogramm

Für zuweisende Stellen

Für zuweisende Stellen

Dokumente mit verschiedenen Logos von RAVs Sozialdiensten und IV

BNF ermöglicht stellensuchenden Personen im regulären Arbeitsmarkt befristet mitzuarbeiten. Die Anbindung an eine Organisation und neue berufliche Kontakte verbessern die Positionierung auf dem Arbeitsmarkt. Konkrete neue Arbeitserfahrungen und Referenzen verleihen den Bewerbungen neuen Schub. So finden unsere Klienten schneller wieder eine bezahlte Stelle. Sie erhalten dabei kein Gehalt, sondern weiter die Entschädigung ihrer Sozialpartner. Die Stellensuchenden werden uns von verschiedenen Behörden zugewiesen, wie z.B. den RAV, Sozialämtern, Flüchtlingsorganisationen oder IV-­Stellen.

 

 

Wir erarbeiten mit unseren Klienten ein klares Berufsziel, evaluieren die fehlenden Kompetenzen, unterstützen bei der Optimierung der Bewerbungsunterlagen und begleiten bei der Suche eines geeigneten Projektplatzes.

Die Projektwahl ist sehr individuell und schafft, wenn perfekt gewählt, ideale Voraussetzungen für eine Anstellung. Dieser Prozess kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Während des Einsatzes werden die Stellensuchenden von Mitarbeitern der Partnerinstitutionen fachlich betreut. Wir prüfen, ob die bewerbungstrategischen Ziele erreicht werden.

BNF verfügt über zwei Angebote: BNFprojekt und BNFstart.

BNFprojekt beinhaltet eine fundierte Beratung und Projektarbeit im regulären Arbeitsmarkt plus integrierte Weiterbildung und Coaching. BNFprojekt gibt es in drei Varianten:

  • BNFprojekt.org sind Projekteinsätze in einer Nonprofit-Organisation oder in der öffentlichen Verwaltung und Forschung. (PvB)
  • BNFprojekt.com sind Projekteinsätze in der Privatwirtschaft. (Berufspraktikum)
  • BNFprojekt.psy sind die Einsatzplätze für Psychologinnen und Psychologen. Es handelt sich hier um das ehemalige FSP-Assistenzprojekt für Psychologinnen und Psychologen. (PvB)


BNFstart kann während der Projektplatzsuche verfügt werden und nutzt diese Zeit durch ein individuelles Angebot an Coaching, Kursen und vertieften Beratungsgesprächen. Dies ist gedacht für Personen, die planen an BNFprojekt teilzunehmen, aber eine anspruchsvolle Ausgangslage mitbringen (unklare Bewerbungsfelder, ausländische Berufsabschlüsse ohne schweizerische Anerkennung usw.).

Der Abbruch zu Gunsten einer Festanstellung ist jederzeit möglich. 20% der Arbeitszeit steht für die Stellensuche zur Verfügung. Die zuweisende Behörde erhält eine Kopie der Zielvereinbarung, des kurzen Zwischenberichts und Schlussberichts. Monatlich wird ein Zeitrapporting erfasst. Die Klienten erhalten ein Zeugnis, das direkt von der Partnerinstitution ausgestellt wird. Wir kommunizieren auf Deutsch, Französisch, Englisch und Italienisch.


Kosten
Als vom Seco finanzierte nationale Massnahme sind wir für die RAV in der Regel kostenlos. Für andere kantonale oder kommunale Organisationen, wie z.B. Sozialdienste, Flüchtlingsdienste oder IV-Stellen, berechnen wir die effektiven, durchschnittlichen Kosten. Bitte scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren.

Berichterstattung
Grundsätzlich erhalten Sie Kopien der Zielvereinbarung, des Zwischenberichts und den Schlussbericht. Auf der Basis der von uns definierten Ziele für die Stellensuche, definieren und überprüfen die Projektleitung gemeinsam mit den Stellensuchenden die Ziele im Projekt. Wir stellen sicher, dass diese Ziele dem übergeordnetem Ziel entsprechen, die Vermittlungsfähigkeit der stellensuchenden Person deutlich zu erhöhen.
Unsere Erfahrung zeigt, dass Ihr Informationsbedürfnis sehr unterschiedlich ist. Wir möchten darauf Rücksicht nehmen und werden Sie darum fragen, welche zusätzlichen Rückmeldungen und Informationen sie wünschen.